Synthetische Süßstoffe? Zucker? Alternative?

Synthetische Süßstoffe? Zucker? Alternative?

Süßstoffe wie Aspartam, Saccharin und Cyclamat werden von der Industrie in immer mehr Lebensmitteln und Getränken eingesetzt. Heute ist die Studienlage in einigen Punkten leider immer noch etwas strittig.

Sicher ist aber, dass sich Süßstoffe durchaus auf einige Dinge und Abläufe im Körper auswirken. Neben einer Gewöhnung der Geschmacksnerven kommt es vor allem in der Darmflora auf Dauer zu größeren Veränderungen. Hier kann es zu unter anderem zu einem Ungleichgewicht der Darmflora (schlechte Bakterien verdrängen gute Bakterien) kommen. Dieses Ungleichgewicht wirkt sich allerdings auch auf unsere Gesundheit und auch Stoffwechselvorgänge aus, wodurch wiederum Übergewicht, Diabetes und andere Stoffwechselerkrankungen entstehen können. Dabei gilt unser Darm und vor allem auch unsere Darmflora als wesentlicher Bestandteil und Kern unserer Gesundheit und unseres Körpers. Eine große Studie der WHO zeigte zudem im Jahr 2019 Hinweise auf Herzerkrankungen im Kontext zu den klassischen Light-Softdrinks. Viele Dinge (wie auch Auswirkung auf die Kohlenhydratverwertung & Insulin-Sensibilität) müssen allerdings auch noch weiter untersucht werden.

Zu dem allseits bekannten klassischem Haushaltszucker muss sicher nicht viel geschrieben werden. Die negative Wirkung auf Körper, Psyche und auch Darm sind hinreichend bekannt und erforscht. Dennoch muss man sich bei vielen Produkten und gerade auch im Bereich der Getränke oft zwischen Zuckerwirkung und synthetischen Süßstoffen entscheiden. Mit natürlicher Isomaltulose verfolgen wir hier einen gänzlich anderen Ansatz.

Mehr zu natürlicher Isomaltulose, unserem "Zucker der Zukunft" hier

Irgendwelche Fragen dazu? Ab in die Kommentare


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen